Gotthard Graubner

 
Nänie und Erdlicht

"Meine Bilder bauen sich auf im Wachstum des Lichts, verlöschen mit dem Licht; Anfang und Ende sind austauschbar. Sie bezeichnen keinen Zustand, sie sind Übergang."

 

Graubner, 1963 (in: "Europäische Avantgarde", Frankfurt 1963)

 

 
Blick aus dem Schoonhoven-Raum in den Graubner-Raum

"Nicht jedes gemalte Bild ist Malerei - Malerei muß man lesen, dieser Vorgang aber ist zu lernen, er versteht sich nicht von selbst - Erfahrungen jedweglicher Art werden durch den Künstler verwandelt, in das Medium Malerei transportiert."

Graubner, aus einem Gespräch 1975



 
caput mortuum zu rot

Geb. 1930 in Erlbach, Vogtland

1947-48 Studium an der Hochschule für Bildende Künste Berlin (West)
1948-51 Studium an der Staatlichen Kunstakademie Dresden
1954-59 Studium an der Staatlichen Kunstakademie Düsseldorf
1969-95 Professor an der Hochschule für Bildende Künste Hamburg
1975-98 Professor für freie Malerei an der Staatlichen Kunstakademie Düsseldorf
Gest. 2013 in Neuss